Durch Verwendung moderner Messtechnik und Auswertungs-Software ist es uns möglich, präzise und detaillierte Bestandspläne von Gebäuden zu erstellen. Der Einsatz von berührungs- und reflektorlos messenden Geräten erlaubt die Erfassung komplexer Gebäudegeometrien. Selbst möblierte Räume stellen in der Regel kein Problem dar. Die Darstellung erfolgt zeichnerisch maßstäblich in Grundrissen, Ansichten und Schnitten. Die Übergabe geeigneter Dateiformate gestattet eine Weiterbearbeitung mit allen gängigen CAD-Systemen.


bestandsplaene
Als Planungsgrundlage für umfangreichere Umbau-, Erweiterungs- oder Sanierungsmaßnahmen ist eine exakte Aufnahme des Istzustands meist unerlässlich. In Abstimmung mit Ihrem Entwurfsverfasser erfassen wir den Gebäudebestand im erforderlichen Umfang und stellen diesen maßstabsgerecht in Grundrissen, Ansichten und Schnitten zur Verfügung. Die Datenweitergabe erfolgt neben der gedruckten Form auch in einem für die weitere Bearbeitung geeigneten Dateiformat. Im Hinblick auf die geplante Baumaßnahme richten wir unser Augenmerk auch auf die Erfassung des statischen Systems und – soweit erforderlich – auf den baulichen Erhaltungszustand. Die Bestandaufnahme kann in der Regel ohne Beeinträchtigung während der üblichen Gebäudenutzung durchgeführt werden.
flaechen
Im Falle einer geplanten Veräußerung, der Vermietung oder nach erfolgtem Umbau ermitteln wir für Sie die exakten Wohn- oder Nutzflächen als Nettogrundflächen unter Berücksichtigung der DIN 277 im Ausbauzustand. Die Datenweitergabe erfolgt in übersichtlicher prüffähiger Form auf Ausgabelisten und durch Ausweisung auf maßstäblichen zeichnerischen Darstellungen der Gebäudegrundrisse.
aufmass
Die Gebäudeaufnahme und die Darstellung in Grundrissen, Ansichten, Quer- und Längsschnitten erfolgt stets verformungsgerecht und orientiert sich hinsichtlich der Detaillierungsstufe an den Vorgaben der an der geplanten Baumaßnahme beteiligten Personen und Behörden. Idealerweise erfolgt die Festlegung des Bearbeitungsumfangs im Anschluss an einen Ortstermin gemeinsam mit dem planenden Architekten, dem Restaurator und dem Tragwerksplaner sowie gegebenenfalls Vertretern der zuständigen Denkmalbehörde.
Festgelegt werden können unter anderem die exakte zeichnerische Darstellung von erhaltenswerten Bauteilen, wie Türbekleidungen oder Fenster mit Gewänden und Falzen sowie Profilen, die schematische Darstellung erhaltenswerter Stuckdecken und dergleichen. In Abstimmung mit dem Tragwerksplaner erfolgt die exakte Aufnahme des statischen Systems, und – soweit erforderlich – dessen Erhaltungszustand und die Art der verwendeten Baustoffe. Im Zuge der Ausarbeitung können die technischen Zeichnungen mit einem geeigneten Raumordnungssystem versehen werden.


Fotodokumentation:
Die fotografische Darstellung der Außenfassaden und der Innenabwicklungen aller Räume und Wände erfolgt seitenweise mit Übersichtsplanfeld, Kamerastandort und Blickrichtung entsprechend den Anforderungen der zuständigen Denkmalbehörde.